Das Schlafapnoe-Syndrom ist durch nächtliche Atempausen und damit Sauerstoffmangel gekennzeichnet. Folge können Tagesmüdigkeit und Bluthochdruck sein. Falls solche Beschwerden vorliegen, kann eine Screening-Untersuchung sinnvoll sein.

Herzerkrankungen können die Schlafapnoe verstärken und werden durch sie negativ beeinflusst.

Hier finden Sie ein Beispiel für Schlafapnoe, gefilmt im Schlaflabor.

Wir beraten Sie gerne!