Dr. H. Christian Rost, FESC

Vita:

Dr. Rost ist in Randersacker bei Würzburg aufgewachsen. Nach seinem Medizinstudium an der Universität Leipzig promovierte er am dortigen, renommierten Herzzentrum. Nach der Approbation im Jahr 2002 war er wissenschaftlicher Assistent an der Universität Würzburg und betreute u. a. die Herzinsuffizienzambulanz sowie die kardiologische Funktionsabteilung. Ab dem Jahr 2005 war er an der Universitätsklinik Erlangen-Nürnberg tätig und betreute über mehrere Jahre die internistische Intensivstation und die Notaufnahme. Er leitete das echokardiographische und angiologische Labor und führte neben Herzkathetern auch Schrittmacher- und Defibrillator-Kontrollen (SM/ICD-Sachkunden), Sonographien, Endoskopien, Röntgendiagnostik (Sachkunde), Bronchoskopien und weitere internistische Untersuchungen durch und war Sprecher der Assistenten. Auch betreute er die EMAH-Sprechstunde für Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern. Im Jahr 2009 erlangte er die Facharztanerkennung "Innere Medizin". Forschungsschwerpunkt ist die moderne Bildgebung am Herzen. So sammelte er neben der 3D- und Gewebedoppler - Echokardiographie Erfahrungen mit der Herz - MRT und der Herz - CT und absolvierte den "CTA Interpretation Course". Im Jahr 2010 wechselte er an das Juliusspital Würzburg und arbeitete dort im Herzkatheterlabor, im OP - Bereich i. R. von Schrittmacherimplantationen, dem Funktionsbereich und der Intensivstation. Die Schwerpunktbezeichnung "Kardiologie" erlangte er im Jahr 2011. Seit diesem Jahr war er Leitender Oberarzt und ständiger Chefarztvertreter in der internistischen Abteilung des Medical Park am Tegernsee und baute dort die kardiologische Abteilung neu auf. Schwerpunkte waren die Präventivmedizin, die Rehabilitation von Patienten nach Eingriffen am Herzen und die Betreuung von Breiten- und Spitzensportlern. Er entwickelte das Qualitätsmanagement in vielen Bereichen wie z.B. der Notfallversorgung und der Hygiene als hygienebeauftragter Arzt. Im Jahr 2013 war er Leiter der kardiologischen Abteilung und erlangte die Zusatzbezeichnung "Sportmedizin". Seit 2014 ist er in der Praxis für Kardiologie in Würzburg zusammen mit Herrn Dr. Kleinschrot tätig. Er ist ausgezeichnet als Fellow (FESC) der europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC), Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) sowie der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin (DGSP) und des Bundesverbandes niedergelassener Kardiologen (BNK). Von der Zeitschrift Focus wurde er als Top-Mediziner ausgezeichnet. Dr. Rost ist verheiratet und hat zwei Kinder.


Wissenschaftliche Tätigkeit:

In seiner Promotionsarbeit beschäftigte sich Dr. Rost mit der dreidimensionalen Echokardiographie und dem Einsatz moderner Ultraschallkontrastmittel, die er mit "magna cum laude" abschloss. Schwerpunkt der weiteren wissenschaftlichen Tätigkeit blieb die Echokardiographie und der Einsatz moderner bildgebender Methoden. Die Echokardiographie erlaubt über 3D-Rekonstruktionen und quantitative Gewebsanalysen eine vielschichtige und exakte Darstellung der Anatomie und Funktion des Herzens, die weit über die einfache zweidimensionale Darstellung hinaus geht. Hierzu hielt er Vorträge auf internationalen Kongressen der großen Fachgesellschaften wie der deutschen, der europäischen und der amerikanischen Gesellschaft für Kardiologie. Er hat Artikel zur echokardiographischen Standard-Untersuchung geschrieben und das Kapitel zur transoesophagealen Echokardiographie Standard-Werk der Europäischen Gesellschaft für Echokardiographie (EAE) verfasst. Er betreut Ultraschall-Kurse für ärztliche Kollegen und bietet eigene Fortbildungsveranstaltungen an.

Sportkardiologie:

Im Rahmen seiner leitenden Tätigkeit am Medical Park am Tegernsee konnte er die enge Wechselbeziehung von Kardiologie und Sportmedizin in einem interdisziplinären Team täglich erleben. In enger Zusammenarbeit mit Physiotherapeuten, Ernährungsberatern, Herzchirurgen und Psychologen wurden individuelle Trainingsprogramme für jede Form von Herzerkrankungen und Gefäßerkrankungen entwickelt und großartige Fortschritte für die Lebensqualität seiner Patienten erreicht. Ebenso wurden gezielte Check-up-Untersuchungen in Kooperation mit Prof. T. Wessinghage entwickelt und Breiten- und Spitzensportler untersucht. Dr. Rost betreute Herzgruppen und die Herz-Kreislauf-Initiative Erlangen, führte langjährig spiroergometrische Untersuchungen durch, war Teil des Betreuerteams des FC Nürnberg und der Basketballer des FC Bayern München und betreut aktuell internistisch den deutschen Ringerbund und kardiologisch das NLZ des FC Würzburger Kickers. Er ist Vizepräsident des Bayerischen Sportärzteverbandes, Vorsitzender der AG Sportkardiologie, Mitglied des Nucleus Sportkardiologie des BNK, empfohlener Sportarzt und Experte für Lactatdiagnostik der DGSP und Gründer des Deutschen Forums für Sportkardiologie. Im Jahr 2019 erlangte er die Zusatzqualifikation "Sportkardiologie Stufe 3" (maximale Stufe).


Publikationen:

Establishing a cardiac training group for patients with heart failure: the "HIP-in-Würzburg study. Güder G, Wilkesmann J, Scholz N, Leppich R, Düking P, Sperlich B, Rost C, Frantz S, Morbach C, u.a. Clinical Research in Cardiology 2021)

Return to Play nach COVID-19, Diagnostik, Grundlagen und Protokolle. Gänsslen A, Hamade NA, Rost C, Veit J, Sportärztezeitung 01/2021

Sportherz und Herzsport - Empfehlungen für die sportkardiologische Praxis, Lehrbuch, Thieme-Verlag 2020

Point-of-care B-type natriuretic peptide and portable echocardiography for assessment of patients with suspected heart failure in primary care: rationale and design of the three-part Handheld-BNP program and results of the training study. Morbach C, Buck T, Rost C, Peter S, Günther S, Störk S, Prettin C, Erbel, Ertl, Angermann CE; Handheld-BNP Research Network. Clin Res Cardiol. 2017

Verträgt sich Gerinnungshemmung mit Sport? Rost C. Ärztl. Journal r&m 2017

Extremsport - Gefahr fürs Herz? Rost C. Der Allgemeinarzt 2015

Left atrial remodeling, early repolarization pattern, and inflammatory cytokines in professional soccer players. Stumpf C, Simon M, Wilhelm M, Zimmermann S, Rost C, Achenbach S, Brem M.J Cardiol. 2015

Relation of functional echocardiographic parameters with infarct scar transmurality by magnetic resonance imaging. Rost C, Rost MC, Breithardt OA, Schmid M, Klinghammer L, Stumpf C, Daniel WG, Flachskampf FA. J Am Soc Echocardiogr. 2014

Herzklappenerkrankungen. Rost C, Flachskampf FA. Cardiovasc 2014

Invasive hemodynamic characteristics of low gradient severe aortic stenosis despite preserved ejection fraction. Rost C and Lauten J, Breithardt OA, Seligmann C, Klinghammer L, Daniel WG, Flachskampf FA. J Am Coll Cardiol. 2013

Sequential changes in myocardial function after valve replacement for aortic stenosis by speckle tracking echocardiography. Rost C, Korder S, Wasmeier G, Wu M, Klinghammer L, Flachskampf FA, Daniel WG, Voigt JU. Eur J Echocardiogr. 2010 Aug;11(7):584-9

Diagnosing left ventricular diastolic dysfunction by echocardiography: Reverend Bayes lends a hand. Rost C, Flachskampf FA. J Am Soc Echocardiogr. 2010 Feb;23(2):162-3

Transoesophageal and intracardiac echocardiography, EAE textbook of echocardiography 2011 (Buchkapitel im Standardwerk der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie)

Lifestyle intervention enhances endothelial function in management personnel. C Rost, M Wilhelm, WG Daniel, S Achenbach, C Stumpf, in review

Welche Parameter sind ein Muss in der Routine-Echokardiographie? Thieme up2date 2012

Regional distribution of pathologic post-systolic motion in patients after myocardial infarction. Gerlach A, Rost C, Rost MC, Flachskampf FA, Daniel WG, Breithadt O-A, Suppl 1, Clin Res Cardiol 2012

Exercise training improves endothelial function in healthy subjects. C Rost, U Thummes, WG Daniel, M Wilhelm. European Journal of Cardiovascular Prevention & Rehabilitation, May 2010; Vol. 17, 2. S25-S26.

Stress echocardiography in known or suspected coronary artery disease: an exercise in good clinical practice. Flachskampf FA, Rost C. J Am Coll Cardiol. 2009 May 26;53(21):1991-2

Freehand three-dimensional assessment of left ventricular volumes and ejection fraction with ultrasound contrast agent LK565. Geisler T and Rost C, Wild PS, Zotz R. Eur J Echocardiogr. 2007 Jan;8(1):19-29

Early repolarization, left ventricular diastolic function, and left atrial size in professional soccer players. Wilhelm M, Brem MH, Rost C, Klinghammer L, Hennig FF, Daniel WG, Flachskampf F. Am J Cardiol. 2010 Aug 15;106(4):569-74.

Regulation der inflammatorischen Last bei körperlicher Belastung professioneller Fußballspieler-Bedeutung der TNF- /IL-10 Ratio. C Stumpf, M Simon, M Wilhelm, C Rost, S Zimmermann, S Achenbach, M Brem. Abstract, 2014

Obstructive endocardial thrombosis in endomyocardial fibrosis. Rost C, Bachmann S, Flachskampf FA. Heart. 2010 Oct;96(20):1686-7

Can speckle tracking echocardiography quantify transmurality of myocardial infarctions? C. Rost, M. Schmid, L. Klinghammer, W.G. Daniel, F.A. Flachskampf. Abstract.

Giant left atrial thrombus in moderate mitral stenosis. Rost C, Daniel WG, Schmid M. Eur J Echocardiogr. 2009 Mar;10(2):358-9

Cardiac imaging after myocardial infarction. Flachskampf FA, Schmid M, Rost C, Achenbach S, DeMaria AN, Daniel WG.
Eur Heart J. 2011 Feb;32(3):272-83

Non-invasive coronary angiography: current status and perspectives. Achenbach S, Rost C, Ropers D, Pflederer T, von Erffa J, Daniel WG. Dtsch Med Wochenschr. 2007 Apr 5;132(14):750-6

The oval anatomy of the left ventricular outflow tract explains the mismatch between computed tomography and echocardiograpy in the assessment of the orifice area in aortic valve stenosis. Pflederer T, Seltmann M, Marwan M, Rost C, Ropers D, Daniel WG, Achenbach S. Abstract

Right coronary artery fistula to the coronary sinus and right atrium associated with giant right coronary enlargement detected by transthoracic echocardiography. Bittencourt MS, Seltman M, Achenbach S, Rost C, Ropers D. Eur J Echocardiogr. 2011 Mar;12(3):E22

Acromegaly per se does not increase the risk for coronary artery disease. Akutsu H, Kreutzer J, Wasmeier G, Ropers D, Rost C, Möhlig M, Wallaschofski H, Buchfelder M, Schöfl C. Eur J Endocrinol. 2010 May;162(5):879-86

Ventricular septum defect: imaging using computer tomography, magnetic resonance tomography and color Doppler echocardiography. Ropers D, Regenfus M, Wasmeier G, Rost C, Ropers U, Achenbach S, Daniel WG. Dtsch Med Wochenschr. 2007 Apr 5;132(14):769-70

Feasibility of a structured training program for general practitioners enabling performance and interpretation of handheld echocardiographyand BNP test for heart failure diagnosis. Rost C, Günther S, Claudius S, Störk S, Ertl G, Angermann CE. Circulation 2004, Suppl III-714

Supra-regional success of a structured training program for general practitioners enabling performance of handheld echocardiography and point-of-care BNP testing and use for heart failure diagnosis. C. Hoyer, S. Guenther, C. Rost, S. Stoerk, T. Buck, R. Erbel, G. Ertl, and C.E. Angermann German Heart Failure Network of Competence. Eur J Heart Fail Suppl 2007 6: 23

Improved detection of stress induced wall motion abnormalities with contrast agent supported real time 3D echocardiography. Wasmeier, G., Voigt, J., Rost, C., Flachskampf, F., Daniel, W. ESC Kongress 2006


Contrast agent supported real time 3D Stress-Echocardiography for detection of relevant coronary heart disease. Wasmeier G, Voigt J-U, Rost C, Flachskampf FA, Daniel WG, EJE Vol. 7, 2006, p. S172

What ist the mechanism of LV remodeling in bundle branch patients?- Voigt JU, Schneider T, Korder S, Wasmeier G, Rost C, Daniel WG. EJE 2006

Apical transverse motion display a novel tool to assess ventricular asynchrony. Voigt JU, Schneider T, Korder S, Rost C, Wasmeier G, Daniel WG. EJE 2007, 7 Suppl I:s153

Contrast agent supported real time 3D Sress-Echocardiography for detecxtion of relevant coronary heart disease. Wasmeier G, Voigt JU, Rost C, Flachskampf FA, Daniel WG. Abstract EJE

ESC pocket guidelines - offizielle deutsche Übersetzung der europäischen Leitlinien zur Diagnose und Therapie der chronischen Herzinsuffizienz 2005

Two-dimensional strain imaging a new method for angle independent quantification of myocardial deformation. Rost C, Stolle B, Wasmeier G, Flachskampf FA, Daniel WG, Voigt JU. Eur H J Suppl 2005

Buchbeitrag im Standardwerk "Praxis der Echokardiographie", F.A. Flachskampf


Dr. med. D. Kleinschrot

Dr. med. H. C. Rost, FESC

Kardiologie | Innere Medizin
Sportmedizin | Präventivmedizin
Beratung | Diagnostik | Therapie

Kontakt
Telefon: +49 931 452580
Email: info@main-herz.de

Sprechzeiten
Montag 9-13 | 14-16 Uhr
Dienstag 9-13 | 14-16 Uhr
Mittwoch 9-13 Uhr
Donnerstag 9-13 | 14-16 Uhr
Freitag 9-13 Uhr
und nach Vereinbarung